Popopropaganda gegen Links

Und wenn sie auch leise ist: gegenstimmen gegen alternative Politik

Oh, Jan Fleischhauer keilt grade ganz groß gegen rot-rot-grün in Berlin und will damit schon mal Werbung gegen diese Konstellation im Bund machen.

 

Er sieht eine glasklare kognitive Dissonanz, weil "Im Koalitionsvertrag der Regierung stehe, dass 'der Schutz der Grundrechte' bei der Bekämpfung der Kriminalität an 'oberster Stelle steht'". Deshalb lehnt die rot-rot-grüne Landesregierung einen weiteren Ausbau der Massenüberwachung mit Kameras ab.

 

Für Fleischhauer total crazy, weil die Überwachung geholfen hat, die Obdachlosenanzünder zu kriegen.

 

Fleischhauer gibt den typischen Elitären:

"Spätestens nach dem Anschlag auf dem Breitscheidplatz hat sich die Lage für viele Bürger geändert, aber die Politik macht einfach so weiter, als ob alles beim Alten geblieben wäre."

 

So ein Bullshit.

 

1) Ist die Diskussion über mehr Überwachung doch in vollem Gange

2) Niemand wird durch mehr Überwachung wieder lebendig

3) Die Täter sind doch bereits geschnappt worden, scheinbar mit der bestehenden Überwachungsinfrastruktur - reicht diese also nicht???

[...]

 

Schutz der Grundrechte ist also nicht mehr viel Wert, weil es jetzt ein dem Verfassungsschutz und der Polizei bekannter, vom V-Mann (inkl. Geständnis) nach Berlin chauffierten Typen gelungen ist, eine Amokfahrt durchzuführen.

Wenn es mit den Anschlägen nach dem Muster weitergeht lassen die doch eh die Pässe am Tatort liegen, wozu mehr Überwachung?

 

Der Artikel ist einfach mal Vorab-Werbung gegen rot-rot-grün.

An-*gähn'-la Merkel sagt schon mal danke.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Hsiu Mckinney (Freitag, 03 Februar 2017 12:29)


    Do you have a spam issue on this site; I also am a blogger, and I was wondering your situation; many of us have created some nice methods and we are looking to trade solutions with other folks, why not shoot me an e-mail if interested.